Sturzmeldung mit Fall-Detektor als Kette/Brosche/am Gürtel auf Telefon: Tunstall iVi & Lifeline Vi+

615,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

  • lifelinviplus_ivi
  • 0791732867671

Unser Service:

Tunstall Falldetektor-Set: Hausnotruf-System Tunstall Lifeline Vi+ & Falldetektor iVi... mehr
Produktinformationen "Sturzmeldung mit Fall-Detektor als Kette/Brosche/am Gürtel auf Telefon: Tunstall iVi & Lifeline Vi+"

Tunstall Falldetektor-Set: Hausnotruf-System Tunstall Lifeline Vi+ & Falldetektor iVi
Tragearten des Sturzmelders: am Gürtel, als Brosche oder als Kette 

Dieses System ist ideal zum Benachrichtigen eines Angehörigen in der häuslichen Pflege bzw. des Pflegepersonals, wenn die Reichweite eines direkten Funk-Rufsystems nicht ausreicht. Durch die Meldung auf ein Telefon/Handy erreichen wir eine nahezu unbegrenzte Reichweite.

Der Tunstall iVi FallDetector dient zur automatischen Auslösung von Notrufen bei schweren Stürzen mit anschließender Bewegungslosigkeit (z.B. Aufgrund von Bewusstlosigkeit).

Wenn der iVi erkennt, dass sein Benutzer gestürzt ist, löst er automatisch einen Notruf aus. Die Sturzerkennung erfolgt über einen integrierten Beschleunigungsmesser und ein Barometer. Zur Sturzerkennung macht sich der iVi Änderungen des Luftdrucks, Beschleunigung und statische Orientierung zu Nutze. Zur Sturzerkennung benötigt der iVi 20 Sek.

Wenn der iVi ein Ereignis als Sturz bewertet, löst er zunächst einen Voralarm aus, indem er eine Tonfolge ausgibt und die Kontrollleuchte grün blinkt. Der Voralarm dauert 10 Sek. In diesen 10 Sek. kann der Benutzer den Sturznotruf abstellen, wenn keine Hilfe benötigt wird. Wenn der Benutzer während des Voralarms die Abstelltaste nicht gedrückt hat, wird ein Notruf ausgelöst.

 

  

 

Das Basisigerät wird an eine analoge TAE Telefon-Dose angeschlossen und stellt im Alarmfall eine automatischer Freisprechverbindung zur einer Kontaktperson (Angehöriger, Pflegepersonal, Servicezentrale) her. Zusätzlich verfügt der Falldetektor über eine Ruftaste, durch die eine manuelle Notrufauslösung möglich ist. Sie werden durch das Hausnotrufgerät informiert, ob der Notruf durch einen Sturz oder durch Druck des Rufknopfes ausgelöst wurde. Der Tunstall iVi Fall-Detector kann als Kette, als Brosche an der Kleidung oder am Gürtel getragen werden. 

Die Programmierung der Rufnummern übernehmen wir vorab für Sie.

Es entstehen nur die Kosten für den Telefonanruf, KEINE laufenden Kosten durch dieses Set. 

Sie bekommen das Set komplett vormontiert, betriebsbereit und getestet: Auspacken, Einschalten, Funktioniert!

 


Infos zu den Komponenten: 
 

Funk-Fall-Detektor Tunstall iVi

Hauptmerkmale: 

iVi™ ist nicht einfach nur ein Funksender für Tunstall Funk-Empfänger. Er ist der einzige seiner Art, der sich meldet, wenn er nicht getragen wird und damit ganz automatisch kontinuierliche Sicherheit gewährt.

Er erkennt zudem, wenn der Benutzer stürzt und löst dann einen Ruf aus.

  • 3 Tragearten:
    als Brosche
    als Kette/Medaillon
    am Gürtel
  • Leichtgewichtig, diskret und im Unisex-Design mit verschiedenen Trageoptionen, z.B. an Halskordel, Broschen-Clip oder Gürtelclip
  • Einstellbare Empfindlichkeit für individuelle Bedürfnisse und Umstände des Teilnehmers
  • Ergonomische Ruftaste für Menschen mit Seheinschränkungen oder eingeschränkten Handfertigkeiten
  • Automatische Rufauslösung, wenn das Gerät nicht bewegt wird
  • Abstelltaste, um Fehlalarme zu vermeiden – z.B., wenn ein Ruf versehentlich ausgelöst wurde
  • Wassergeschützt (IP67), sodass iViTM auch in Badezimmern getragen werden kann
  • Automatische Batterie-schwach-Meldung und leicht austauschbare Batterie
  • iViTM ist rückwärtskompatibel zu sämtlichen Tunstall-869 MHz-Hausnotrufsystemen
  • Plug-and-Play-Programmierung
  • Funkreichweite abhängig von den räumlichen Gegebenheiten bis zu 250 m im Freien, im Haus bis 25/50m 


Funktionsprinzip Tunstall iVi:

Der iVi ist ein persönlicher Funksender, der seine Informationen an ein Hausnotrufgerät oder kompatiblem Funk-Empfänger sendet

Manueller Notruf

Der iVi dient zur Funkauslösung von Notrufen durch Drücken der großen Ruftaste.

Sturznotruf

Wenn der iVi erkennt, dass sein Benutzer gestürzt ist, löst er automatisch einen Notruf aus. Die Sturzerkennung erfolgt über einen integrierten Beschleunigungsmesser und ein Barometer. Zur Sturzerkennung macht sich der iVi Änderungen des Luftdrucks, Beschleunigung und statische Orientierung zu Nutze.
Zur Sturzerkennung benötigt der iVi 20 Sek. Wenn der iVi ein Ereignis als Sturz bewertet, löst er zunächst einen Voralarm aus, indem er eine Tonfolge ausgibt und die Kontrollleuchte grün blinkt. Der Voralarm dauert 10 Sek. In diesen 10 Sek. kann der Benutzer den Sturznotruf abstellen, wenn keine Hilfe benötigt wird.
Wenn der Benutzer während des Voralarms die Abstelltaste nicht gedrückt hat, wird ein Notruf ausgelöst.

Notruf, wenn der iVi nicht getragen wurde (nur Lifeline Vi/Vi+)

Der iVi kann automatisch einen Notruf auslösen, wenn der Benutzer den iVi mehrere Tage nicht getragen hat. Das erkennt iVi daran, dass er nicht bewegt wurde. (Werkseinstellung: Funktion aus.)

Ruf, wenn Abstelltaste benutzt wurde (nur Lifeline Vi/Vi+)

Der iVi kann den Notrufempfänger informieren, wenn der Benutzer einen Sturznotruf mit der Abstelltaste abgestellt hat. (Werkseinstellung: Funktion aus.) 

Ablauf: automatischer Notruf bei Sturz

Wenn Sie gestürzt sind, löst der iVi automatisch einen Notruf aus. Sie müssen sich um nichts kümmern. Sie bekommen umgehend Hilfe.

Schritt 1:Sturzerkennung

Wenn der iVi ein Ereignis registriert hat, analysiert er dieses für 20 Sekunden. Die integrierte LED des Ivis blinkt nun grün. Wenn er das Ereignis als Sturz erkannt hat, geht er zu Schritt 2 über.

Schritt 2:Voralarm

Für 10 Sekunden gibt der iVi eine Tonfolge aus und die Kontrollleuchte leuchtet grün. Diese Zeit soll Ihnen die Möglichkeit geben, einen Fehlalarm zu vermeiden. Das heißt, wenn Sie nicht gestürzt sind oder keine Hilfe benötigen, können Sie während des Voralarms die Abstelltaste drücken und damit den Sturznotruf abstellen. Wenn Sie die Abstelltaste nicht drücken, geht der iVi zu Schritt 3 über.

Schritt 3: Sturznotruf

Der iVi gibt einen Alarmton aus. Die Kontrollleuchte leuchtet kurz rot. Ein Notruf wird ausgelöst, d.h. Ihr Hausnotrufgerät ruft Ihren Notrufempfänger an. Dieser erfährt umgehend, dass Sie gestürzt sind.
 


Empfänger Tunstall Lifeline Vi+

Hauptmerkmale in Stichpunkten:

  • Ruft bei Auslösung des roten Knopfes Bekannte, Freunde, Familienangehörige bis jemand den Notruf quittiert.
  • bis zu 10 verschiedene Nummern werden der Reihe nach "abtelefoniert"
  • Freisprechmöglichkeit bei Notruf: Sie können mit der hilferufenden Person reden, sollte sie in der Nähe der Basis sein.
  • Das Lifeline Vi+ spricht deutsche Klartext-Meldungen wie:
    Notrufauslösung durch roten Knopf von Ilse Müller oder
    Rauchmelder von Ilse Müller ausgelöst oder
    Ilse Müller hat Medikamente nicht genommen
  • Flexible Sprachaufzeichnungen
    Bis zu sechs verschiedene, individuelle Sprachmitteilungen
  • Akku in der Basis zum Schutz bei Stromausfällen
  • Profi Sicherheit:
    - N300 220-2 (2010) Kategorie 1 Funkempfänger
    - Funkstörungen werden nach DIN EN 50134-3 gemeldet
  • Kann zusätzlich auch zur Aktivitätskontrolle eingesetzt werden:
    z.B.: Wenn Oma nicht einmal täglich den grünen Knopf drückt, gibt es eine Alarmmeldung (per Telefon)
    oder in Verbindung mit Bewegungsmelder: 
    Wenn innerhalb von 12 Stunden keine Bewegung auf dem WC war, gibt es eine Alarmmeldung (per Telefon)
  • Alle Zubehöre melden Störungen an die Kontaktpersonen im Klartext: 
    z.B.: Batterien bald leer, Rufsender keine Funkverbindung
  • Freisprechen und Telefonieren über die Basis möglich (nur Entgegennehmen)
  • Nicht-im-Bett-/Nicht-aus-dem-Bett- und Wochentag-/Wochenend- Einstellungen
  • Quickcode zum Ändern der Abwesenheitszeiten von Bettsensoren
  • Kalenderbasierte Erinnerungen
  • Flexibel einstellbare Erinnerungsfunktionen z. B. tägliche Medikamentenerinnerung
  • Abspielen von Mitteilungen am Gerät, wenn ein definierter Sensor aktiviert wurde.
  • Integrierter Temperatursensor

 


Allgemeine Informationen zum Tunstall Homecare Funk-Zubehör:

Sie können Ihr Tunstall Funk-System mit vielen Zubehören ergänzen.

Rufauslöser, die ständigen Begleiter, geben Sicherheit, jederzeit im Fall der Fälle Hilfe herbeiholen zu können. Bei Stürzen oder anderen Vorfällen, die eine eigenständige Reaktion nicht mehr möglich machen, senden spezielle Rufgeber automatisch den vielleicht lebensrettenden Hilferuf.

Aber auch fernab jeglichen Schutzes für das körperliche Wohlbefinden gewährleistet eine breite Palette von Tunstall Funk-Zubehören Sicherheit und Kontrolle für die eigenen vier Wände. Ebenso einfach wie zuverlässig! Informieren Sie sich in der Rubrik "Tunstall Funk-Sender" über das vollständige Equipment, vom Rauchmelder, über den Gas- und Wassermelder - bis zum wirkungsvollen Einbruchschutz. Alle Zubehöre sind speziell auf die Tunstall Empfänger abgestimmt und lassen sich nach dem Plug-and-Play-Prinzip einfach anschließen. 

Sie können durch die vielfalt an Zubehör noch weitere Funktionen nutzen, die Ihrem Verwandten einen Heimplatz ersparen bzw. verschieben. So können Sie als Verwandter jederzeit sicher sein, dass kein Feuer oder ein Wasserschaden unbemerkt bleibt, wenn Sie die entsprechenden Funk-Detektoren zu diesem System nutzen.

Es ist mit dem Bewegungsmelder eine Aktivitätskontrolle möglich, die Sie benachrichtigt, wenn z.B. 12 Stunden niemand im WC gewesen ist. 

Unser Medikamentenspender erinnert an die Einnahme und meldet das Vergessen an die Betreuungsperson. Sie müssen den Spender nur wöchentlich befüllen, er dreht sich nach Einnahme automatisch zum nächsten Termin weiter.
Je nach Krankheitsbild oder persönlichem Umfeld sind verschiedene Lösungen sinnvoll.

 Wir beraten Sie gern! Ganz unverbindlich und kostenlos. 

 

Ein Funk-System besteht immer aus mindestens 2 Komponenten: 


Tunstall Funk-Sender:

Rufknöpfe, Alarm-Trittmatten, Rauchmelder, Wassermelder, Raphael-home Basis-Set, etc.
Eine Übersicht aller kompatiblen Sender finden Sie hier: Tunstall Funk-Sender

Tunstall Funk-Empfänger:

Sie haben die Wahl aus folgenden Tunstall-Empfängern:

  • Funk-Personenruf mit Meldung auf mobilem Pager = Tunstall CareAssist
  • Haus-Notruf mit Meldung auf Telefon/Handy = Tunstall Lifeline Serie  

Die Tunstall Funk-Komponenten müssen einmalig miteinander gekoppelt werden. Wenn Sie die Produkte bei uns zusammen kaufen, erledigen wir das für Sie.

Auspacken, Anschließen, Funktioniert! 


Lieferumfang dieses Sets:

Dieses Set besteht aus:

  • 1 x Hausnotruf-Basisgerät Lifeline Vi+
  • 1 x 230Volt Netzteil
  • 1 x Anschlußkabel TAE-N
  • 1 x iVi Fall-Detektor
  • 1 x Umhängekordel
  • 1 x Gürtelclip
  • 1 x Broschenclip
  • Bedienungsanleitungen
optionales Zubehör:
  • Sender/Empfänger aus dem Tunstall Funk-System

 


  

Zielgruppe: chronisch kranke Menschen, Menschen mit Demenz, sicherheitsbewusste Menschen, Senioren, Demenz WG, Pflege zuhause, Pflege-Einrichtung, Praxen, Tagespflege, Arbeitsschutz
Sender-Art: Rufknopf, Sturzmelder
Anzahl Sender enthalten: 1
Tragevariante Sender: am Gürtel, an der Kleidung, als Kette
Funk-Empfänger: mobil, stationär
Signalisierung: Anruf
Alarm-Dauer: bis Quittierung
Reichweite: unbegrenzt / auf Handy
Stromversorgung Empfänger: Akkus_(enthalten), Netzteil_(enthalten)
Funk-System: Tunstall
Produkt-Art: Komplett-Set
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Sturzmeldung mit Fall-Detektor als Kette/Brosche/am Gürtel auf Telefon: Tunstall iVi & Lifeline Vi+"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Eigenschaften: "Sturzmeldung mit Fall-Detektor als Kette/Brosche/am Gürtel auf Telefon: Tunstall iVi & Lifeline Vi+"
Zielgruppe: chronisch kranke Menschen, Menschen mit Demenz, sicherheitsbewusste Menschen, Senioren, Demenz WG, Pflege zuhause, Pflege-Einrichtung, Praxen, Tagespflege, Arbeitsschutz
Sender-Art: Rufknopf, Sturzmelder
Anzahl Sender enthalten: 1
Tragevariante Sender: am Gürtel, an der Kleidung, als Kette
Funk-Empfänger: mobil, stationär
Signalisierung: Anruf
Alarm-Dauer: bis Quittierung
Reichweite: unbegrenzt / auf Handy
Stromversorgung Empfänger: Akkus_(enthalten), Netzteil_(enthalten)
Funk-System: Tunstall
Produkt-Art: Komplett-Set
Technische Angaben des Sets: Sender: Tunstall Fall-Detektor iVi Bestell-Nr. P68005/97... mehr

Technische Angaben des Sets:

Sender: Tunstall Fall-Detektor iVi
  • Bestell-Nr. P68005/97
  • Abmessungen (HxBxT) 58 x 38 x 14 mm
  • Gewicht iVi 25 g Gewicht iVi + Halskordel + Broschenclip 31 g
  • Schutzart IP 67: Staubdicht und wasserdicht bei zeitweiligem Untertauchen (bis zu 30 Min. in maximal 1 m Tiefe)
  • Batterie CR2450 (3 V Lithium-Zelle)
  • Batterielebensdauer ca. 12 Monate
  • Reichweite Ca. 30–50 m (abhängig von der Gebäudestruktur)
  • Frequenz 869,2125 MHz
  • Umgebungstemperatur 
    Betrieb: 0 °C bis +45 °C
    Lagerung: -10 °C bis +50 °C
  • Relative Luftfeuchte 
    Betrieb: 0% bis 80% nicht kondensierend 
    Lagerung: 0% bis 93% nicht kondensierend

Empfänger: Tunstall Lifeline Vi+
  • Tunstall Art.Nr.: 57108/620
  • große, beleuchtete rote Ruftaste 
  • bei Notruf optische und akustische Signalisierung per Sprachansage
  • Sprachaufzeichnung für Notruftext und Erinnerungstext möglich
  • hochwertige, integrierte Freisprecheinrichtung
  • grüne Abstelltaste
  • Klingelton ausschaltbar
  • vor-Ort-Programmierung möglich
  • Fernprogrammierung von der Zentrale (ohne Teilnehmerbeteiligung möglich)
  • Funksender Tunstall New Amie zur drahtlosen Rufauslösung und Anrufannahme im Lieferumfang enthalten
  • Anbindung von 15 drahtlosen Zusatzgeräten für z.B.: Funk-Rauchmelder, Funk-FallDetector
  • Sprachunterstützung bei der Bedienung
  • Einfache Zuordnung der drahtlosen Zusatzgeräte über Plug & Play
  • Zahlreiche Programmiermöglichkeiten für individuelle Einstellungen
  • 10 Telefonnummern individuell programmierbar
  • Ausführliche Sprachansage bei Notrufauslösung zu Kontaktperson einstellbar
  • Aktivitätskontrolle des Teilnehmers (komplex konfigurierbar)
  • Kontakteingang für festverdrahtete potentialfreie Schalter (Schließer oder Öffner) 
    wie z.B. einen Rufzugtaster 
  • Schaltausgang (potentialfreier Wechselkontakt) 
    z.B. zum Anschluss eines Türöffners
  • Tischaufstellung oder Wandmontage
  • einfache Installation
  • Anrufannahme durch mobilen Auslöser New Amie möglich
  • Gesprächslautstärke für angenommene Telefonate einstellbar  
  • blaue Abwesenheitstaste zum Ein-/Ausschalten von Aktivitätskontrolle,
  • Funkstreckenüberwachung des PiperAmie
  • häusliche Sicherheit durch Anbindung von Funk-Rauchmelder und/oder Wassermelder
  • Regelmäßige Erinnerungen des Teilnehmers (z.B. an Medikamenteneinnahme) einstellbar
  • Zugang ohne Schlüssel programmierbar, d.h. Öffnung der Eingangstür mittels Pfleger‐Funksender
  • Überwachung kritischer Besuche, d.h. ob z.B. Besuche des Pflegedienstes planmäßig erfolgen
  • Virtuelle Sensor-Technik (Notrufauslösung durch einstellbare Sensor‐Abhängigkeiten) Sicherheit
  • Vorrang von Notrufen vor allen anderen Telefonfunktionen
  • umfangreiche Selbsttests
  • akustische Anzeige von Störungen
  • Telefonleitungsüberwachung
  • wiederaufladbares Akku-Pack in der Basis
  • bei Netzausfall Umschaltung auf Akku-Betrieb
  • Warnung bei Stromausfall
  • Steckernetzteil zur Spannungsversorgung
  • Telefonanschlussleitung 3 m lang; mit TAE-N-codiertem Stecker zum Anschluss an bauseitige TAE-Dose
  • Sender-Empfangseinheit entspricht Norm für Hausnotruf “EN 50134-2” bzw. den EUROPÄISCHEN BESTIMMUNGEN NACH ETSI EN 300 220 - 2 (2007) Klasse 1
  • neues ST-Protokollübertragungsverfahren für bestmögliche Kompatibilität zur herkömmlichen Telefonie (analoger Telefondienst) und der Telefonie über das Internet-Protokoll (VoIP-Telefondienst)

 

 

Top