Funk-Rufsystem: Puste-Sensor | Atemsensor incl. Funk-Alarmierung auf Schwesternrufanlage | VDE0834

1.934,06 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 30 Werktage

  • variorec7_varioswitchplus
  • 0730691768599

Unser Service:

Lehmann Profi-Funk-Rufsystem-Set für Menschen mit motorischen Einschränkungen: ... mehr
Produktinformationen "Funk-Rufsystem: Puste-Sensor | Atemsensor incl. Funk-Alarmierung auf Schwesternrufanlage | VDE0834"

Lehmann Profi-Funk-Rufsystem-Set für Menschen mit motorischen Einschränkungen: 

Funk-Atemsensor / "Puste-Sensor" VarioSwitchPlus + anschlussfertigen Funkempfänger zur Anbindung an vorhandene Schwesternruf-Anlage

Der VarioSwitchPlus ist ein berührungsloser, atemgesteuerter Rufsensor für bewegungstechnisch stark eingeschränkte Personen. In dem Sensorkopf ist eine optische Zustandsanzeige und ein konstant leuchtendes Findelicht eingebaut. Wird ein Ruf ausgelöst, wechselt die Farbe von blau auf rot und beruhigt so den Hilfesuchenden.

Durch die Universalklemme und dem flexiblen Schwanenhals ist eine einfache Montage und Ausrichten des Sensors möglich. Dieser Funk-Atemsensor ist mit Lehmann Funk-Empfängern kompatibel.

Der mitgelieferte Funk-Empfänger Lehmann VarioRec7 bindet den Funk-Pustesensor an Ihre vorhandene Schwesternruf-Anlage an.

     

Der Atemsensor sendet per Funk auf den Funk-Empfänger, der in die Anschlussdose der Rufanlage eingesteckt wird.
Die Rufanlage wiederum signalisiert auf die vorhandenen Schwesternruf Empfänger.

Sicherheit nach DIN/VDE 0834:
  • Die Funkstrecke dieses Sets wird gemäß DIN/VDE 0834 im 30 Sekunden-Rhytmus mehrfach überwacht.
  • Kommunikationsprüfung Sender/Empfänger laut Norm
  • Beruhigungsanzeige am Sender bis Ruf-Rückstellung
  • Funksicherheit gem. DIN/EN 50134 wird zusätzlich eingehalten
Dieses Set besteht aus:
  • Lehmann 210.216.00 Vario Switch Atemsensor-Basis-System 
  • Lehmann 210.216.09 Funkmodul Plus 869 MHz 
  • Lehmann Funk-Empfänger Variorec7 incl. Kabelsatz passend zu Ihrem Schwesternruf-System.

 


Bestellablauf:

Nach der Auftragserteilung bekommen Sie einen Fragebogen von uns, womit wir ermitteln, welchen Adaptersatz Sie benötigen. 
Anschließend versenden wir dann Ihre Ware komplett betriebsfertig. Da diese Anbindungen immer individuell gefertigt werden, beträgt die Lieferzeit ca. 4 Wochen. 

Wichtig ist, dass Sie eine freie Anschlussdose bzw. einen freien Steckplatz in Ihrem Schwestern-Rufsystem haben.

Wenn das Funk-System an den Steckplatz eines vorhandenen Birn-Tasters gesteckt werden soll und dieser ersetzt werden muss, können Sie diese Lösung z.B. mit dem zusätzlichen Funk-Rufauslöser Vario-Pull kombinieren (siehe Zubehör). So könnten Sie z.B. einen Rufknopf und eine Alarm-Trittmatte ohne großen Aufwand an einer Anschlussdose betreiben. 

Bei manchen Schwesternrufanlagen ist auch die Anbindung zusätzlich zum vorhandenen Birn-Taster möglich, das wird von uns auch über den Fragebogen geklärt.  

 


Infos zu den Komponenten:   

Sender: Lehmann VarioSwitchPlus Funk-Pustesender/-Atemsensor 

besteht aus:

  • Lehmann 210.216.00 Vario Switch Atemsensor-Basis-System
  • Lehmann 210.216.09 Funkmodul Plus 869 MHz 

Hauptmerkmale Lehmann Funk-Pustesender/-Atemsensor Plus

Der Atemsensor dient als Rufmelder für motorisch stark eingeschränkte Personen. Er nimmt über den Sensorkopf die vom Patienten als Ruf getätigten Blasgeräusche auf und löst damit einen Ruf aus. Solange lauter Umgebungsschall vorhanden ist, wird eine Rufauslösung blockiert, um Fehlauslösungen durch laute Störgeräusche zu vermeiden.
Durch die leicht anwendbare Funktechnologie kann der Atemsensor sowohl im Privathaushalt, wie auch in Heimen jederzeit sekundenschnell eingesetzt werden.
In dem Sensorkopf ist eine optische Zustandsanzeige und ein konstant leuchtendes Findelicht eingebaut.

Auch in lauter Umgebung

Der Lehmann Atemsensor als berührungsloser Hauch-Sensor bietet erhebliche Verbesserungen gegenüber den bekannten Blassensoren, da er durch geringstes Anhauchen gezielt einen Ruf auslösen kann. Dies funktioniert auch zuverlässig bei lauten Umgebungsgeräuschen (TV, Radio etc.).

Störgeräuschunterdrückung

Um Fehlauslösungen zu vermeiden wird, solange zu lauter Umgebungsschall vorhanden ist, eine Rufauslösung blockiert. Die Empfindlichkeit ist in mehreren Stufen regelbar. Wird der Regler nach links Richtung EINS gedreht, führen schon geringe Störgeräusche zur Blockade einer Rufauslösung. Damit ist aber der Atemsensor empfindlicher für Blasgeräusche zur Rufauslösung.

Je höher die Ziffer gewählt wird, umso unempfindlicher ist der Atemsensor gegen Umgebungsgeräusche. Das bedeutet allerdings eine spätere Auslösung bei Atemgeräuschen, aber besseres Fehlalarmverhalten.
Die vor Ort optimale Einstellung des Umgebungsschallpegels muss durch Testen unter Einbezug von z.B. Fernseh- oder Radiogeräuschen erreicht werden. Die gelbe Warnanzeige sollte möglichst wenig aufleuchten.
Voreingestellt ist der Atemsensor auf der Stufe ZWEI.

Hinweis: Das Ausblenden von Störgeräuschen ist ein Kompromiss zwischen dem Verhindern falscher Rufauslösungen und zeitweisem Blockieren des Gerätes. Abhängig vom Zustand und Lautvermögen des Patienten muss abgewogen werden. Im Zweifelsfall ist eine Einstellung für geringe Störschallpegel zu wählen, obwohl dann die Möglichkeit von Ruf-Fehlauslösungen ansteigt.

Hauptmerkmale in Stichpunkten:

  • Zuverlässige Meldung trotz geringer Atemkraft.
  • Berührungslos, bis zu 15 cm Abstand möglich.
  • Schlanke Ausführung, keine Schläuche, keine Filter und kein Sputumabscheider notwendig.
  • Optische Zustandsanzeige direkt am Sensorkopf, inkl. Findelicht.
  • Schnelle Montage.
  • Ausführung in Metalloberfläche, einfache Pflege und Hygiene.
  • Sender-Überwachung mit täglicher Testmeldung gem. DIN/EN 50134
  • „Batterie schwach“ Erkennung mit LED-Anzeige und Weiterleitung an Funkempfänger
  • Betriebsfrequenz:   869,23 MHz (sichere Sozialalarmfrequenz)
  • Kompatibel mit AAL-Homecare Funk-Empfängern
  • Kann mit HC-Nursecall-Empfänger an die Schwesternrufanlage angebunden werden.

 

Platzierung und Montage des Atemsensors

Das Gerät so platzieren, dass der Blasdetektor am Ende des Schwanenhalses in ca. 5–15 cm Abstand vor dem Mund der rufenden Person positioniert werden kann. Der Schwanenhals ist dazu entsprechend zu biegen. Zur Befestigung ist am Gerät eine Montageklemme angebracht. 

An Stellen, wo solche möglichen Befestigungsbeschädigungen nicht zulässig sind, darf nicht montiert werden. Es wird dann das Bodenstativ (nicht im Lieferumfang enthalten) empfohlen.

 Sicherheit nach DIN/VDE 0834:
  • In Verbindung mit dem Lehmann PLUS-Empfänger der neuen Generation, wird die Funkstrecke gemäß DIN/VDE 0834 im 30 Sekunden-Rhytmus mehrfach überwacht.
  • Kommunikationsprüfung Sender/Empfänger laut Norm
  • Beruhigungsanzeige am Sender bis Ruf-Rückstellung
  • Funksicherheit gem. DIN/EN 50134 wird zusätzlich eingehalten
  • Der aktive Modus DIN/VDE 0834 ist nur in Verbindung mit Lehmann PLUS-Sendern neuer Generation möglich.
DIN/EN 50134: (Sozialalarm-Frequenz)
  • Frequenzbereich 869 MHz
  • Routine-Tagesmeldung
  • Funkkanal-Belegungskontrolle
Auf-und Abwärtskompatibilität:

Dieser Lehmann Plus-Sender ist abwärtskompatibel zu den bisherigen VarioRec-Empfängern nach DIN/EN 50134.
Auch Sender der neuen Generation können immer noch an einen VarioRec1/3/6 Empfänger eingelernt werden (Ohne DIN 0834 Funktion).

 

Der Variorec7-Nursecall Funk-Empfänger

Der Variorec7-Nursecall Funk-Ruf-Empfänger ermöglicht das einfache Anbinden von Funk-Sendern aus den Lehmann-Funk-Systemen an alle gängigen Schwesternrufsysteme.
Die Stromversorgung wird meistens von der Rufanlage über die Steckbuchse geliefert. Für Anwendungen wo dies nicht möglich ist, wird der Empfänger ohne Aufpreis mit externem Steckernetzteil ausgeliefert.

Der Funk-Empfänger wird von uns mit dem passenden Kabelsatz zu Ihrer Schwesternrufanlage geliefert. Sie stecken ihn ein und das System ist einsatzfähig. 

Sicherheit nach DIN/VDE 0834:
  • In Verbindung mit den Lehmann PLUS-Sendern der neuen Generation, wird die Funkstrecke gemäß DIN/VDE 0834 im 30 Sekunden-Rhytmus mehrfach überwacht.
  • Kommunikationsprüfung Sender/Empfänger laut Norm
  • Beruhigungsanzeige am Sender bis Ruf-Rückstellung
  • Funksicherheit gem. DIN/EN 50134 wird zusätzlich eingehalten
  • Der aktive Modus DIN/VDE 0834 ist nur in Verbindung mit Lehmann PLUS-Sendern neuer Generation möglich.
DIN/EN 50134: (Sozialalarm-Frequenz)
  • Frequenzbereich 869 MHz
  • Routine-Tagesmeldung
  • Funkkanal-Belegungskontrolle
Auf-und Abwärtskompatibilität:

Der VarioRec7Empfänger ist abwärtskompatibel zu den bisherigen VarioMobilSendern nach DIN/EN 50134.
Auch Sender der neuen Generation können immer noch an einen VarioRec1/3/6 Empfänger eingelernt werden (Ohne DIN 0834 Funktion).

Bild-Darstellungen der Sendertypen:

Im Display des Variorec7-Empfängers wird der Sender beim Auslösen zusätzlich mit einem Piktogramm angezeigt.

Pflegezeit-Modus

Während der vom Personal aktivierten Pflegezeit erfolgt keine Alarmauslösung.

Der Pflegemodus wird durch Druck auf den oberen Bildschirmrand ausgelöst, oder extern durch einen vorher definierten Pflegesender.
Die Länge der Pflegezeit ist voreingestellt auf fünf Minuten. Sie kann im Menü nach Wunsch angepasst werden.

Vitalmodus/Aktivitätskontrolle

Die Vitalzeit wird zur Mobilitätsüberwachung von Personen genutzt. Der ausgewählte Sender muss in der hier gewählten Zeitspanne einmal ausgelöst werden. Unterbleibt dies, wird nach Ablauf der Vitalzeit ein Ruf ausgelöst, im Display wird diese Anzeige sichtbar.

Wenn der Vitalmodus gewünscht wird, muß dieser und die entsprechenden Zeiten bei der Kopplung eines Vitalsenders gewählt werden.

 


Hauptmerkmale Funkempfänger Lehmann Variorec7 mit spezifischem Kabelsatz:

 

  • Adaption an alle gängigen Schwesternrufanlagen
  • Funk-Überwachung nach DIN/VDE 0834 (PLUS Sender/Variorec7) und DIN/EN 50134 (Lehmann Sender Variorec6) 
  • Live-Check: Funkstreckenüberwachung alle 30 Sekunden, in Verbindung mit Lehmann PLUS Funk-Sendern.
  • Steckerabwurf-Alarm
    Abzugsüberwachung: sofern im verwendetem Rufsystem vorhanden
  • Störungsanzeige gem. DIN/EN 50134 (Frequenzblockade)
  • Schutzart IP30
  • Empfang von bis zu 7 PLUS-Funk-Sendern (mit Funk-Überwachung)
  • Empfang von bis zu 63 Funk-Sendern (ohne Funk-Überwachung)
  • 3 Schaltkanäle
  • Sicherer Funkbereich: 869,2125 MHz Sozialalarmfrequenz,bidirektional
  • Optische Betriebsanzeige mit Display
  • Pflegezeit einstellbar (3, 5, 10, 20 oder 30 min)
  • Batterieüberwachung: Störungsanzeige "Batterie schwach" vom Sender mit Weiterleitung an Rufanlage
  • Pflegemodus (Sender einzeln wählbar)
  • Mastermodus (alle Sender werden erkannt)
  • wird "gepaart" mit Funksender geliefert, wenn diese zusammen in einem Auftrag bestellt werden.
  • kann mit zusätzlichem Funk-Rufauslöser z.B. Vario-Pull Plus kombiniert werden.
    Ideal, wenn das Funk-System an den Steckplatz eines vorhandenen Birn-Tasters gesteckt wird und dieser ersetzt werden muss.
  • Optische Alarmmeldung
  • Akustische Alarmmeldung
  • Menüführung über Display
  • Graphische Darstellung der Sendertypen
  • Meldungsspeicher
  • Testmodus / Messen der Feldstärke
  • Kein Auslösen durch fremde Sender, dank sicherer Sozialalarm Frequenz.
  • Betriebsspannung: 24V DC, max 100mA
    über Speisung Lichtrufanlage oder optional externem Netzteil
  • Anschlussstecker, gemäß Fragebogen und baulichen Gegebenheiten

 


Allgemeine Informationen zum Lehmann Variorec7 Funk-System:

Die Lehmann Electronic GmbH aus Niederkassel entwickelt und produziert Komponenten für Rufanlagen MADE IN GERMANY.

Sie können sich hiermit technisch besonders hochwertige und robuste Lösungen zusammenstellen. Viele Sender sind wasserdicht und desinfizierbar.

Profi-Komponenten und Profi-Einsatz

Die Lehmann Komponenten erfüllen höchste Qualitätsansprüche, sind sehr robust und werden daher unter anderem in Altenheimen, Krankenhäuser, Senioren-WGs und der Tagespflege eingesetzt. Hier dienen Sie bereits seit Jahren zur Unterstützung in der Pflege.

Je nach Krankheitsbild, Pflegesituation oder persönlichem Umfeld sind verschiedene Zusammenstellungen und Lösungen sinnvoll. 

Wir beraten Sie gern! Ganz unverbindlich und kostenlos. 

Ein Funk-System / eine Funk-Signal-Anlage besteht immer aus mindestens 2 Komponenten: 

 

1. Lehmann Plus Funk-Sender:

Sie haben die Auswahl aus einem sehr großen Sortiment, die Produkte sind für den Profi-Einsatz in Einrichtungen und Krankenhäusern geeignet.

"Standard" Funksender:
  • Funk-Rufknöpfe als Armband, Kette
  • Alarm-Trittmatten
  • Rauchmelder, etc.
"Spezial" Funksender:
  • Zugtaster, auch in wasserdicht und desinfizierbar lieferbar
  • Wand-Rufsender, wasserdicht und desinfizierbar 
  • Fuß-Taster
  • Puste-Sensoren - durch Atem aktiviert
  • Ruf-Auslöser für motorisch eingeschränkte Personen: Kissen, Bälle, Großtastenrufknöpfe
  • Geräuschmelder - ausgelöst durch Rufe
  • Bewegungsmelder mit spezieller Ausstattung für Pflegekräfte - incl. Laufrichtungserkennung und Abstellfunktionen
  • Tür-Magnetschalter - zum Melden, wenn eine Tür geöffnet wird
  • Tür-Wächter-Systeme - zum Melden, wenn eine Tür geöffnet wird
  • Universal-Sender für eigene Lösungen
Abstell-/Quittierungs-Funksender:
  • optionale Funksender zum Abstellen des Alarms 


Je nach verwendete Einstellung (VDE-Norm) können bis zu 63 Sender angelernt werden.
Ein Fehlalarm durch Auslösen fremder Sender ist nicht möglich, da die  Komponenten auf der sicheren Sozialalarm-Frequenz arbeiten.

In Verbindung mit den Lehmann PLUS-Sendern der neuen Generation, wird die Funkstrecke gemäß DIN/VDE 0834 im 30 Sekunden-Rhytmus mehrfach überwacht.

Eine Übersicht aller kompatiblen Sender finden Sie hier: Lehmann Funk-Sender


2. Lehmann Funk-Empfänger Variorec7 (dieser Artikel):

Dieser Funk-Empfänger meldet das Auslösen eines gekoppelten Ruf-Senders über Ihre vorhandene Schwestern-Ruf-Anlage.

 Weitere Details, die Lieferübersicht und technische Informationen können Sie dem Lehmann Gesamtkatalog entnehmen.

 

 


Lieferumfang dieses Sets:

  • Lehmann Vario Switch Atemsensor-Basis-System 210.216.00
  • Lehmann Funkmodul Plus 869 MHz 210.216.09
  • 230V Netzteil für Sensoreinheit
  • Batterie für Funkeinheit
  • Bedienungsanleitung
  • Lehmann Variorec7 Funkempfänger incl. Kabelsatz, passend zu Ihrem Schwesternruf-System.
  • Falls die Stromversorgung nicht über die Rufanlage möglich ist, liegt ein 230V Netzteil bei. 
  • Bedienungsanleitungen
optionales Zubehör:
  • Sender/Empfänger aus dem Lehmann Funk-System

 


 

Zielgruppe: Demenz WG, Pflege-Einrichtung, Praxen, Tagespflege, Krankenhaus
Sender-Art: bei_Motorischen_Einschränkungen, Puste-Sender, per Atem
Anzahl Sender enthalten: 1
Tragevariante Sender: am Bett
Funk-Empfänger: stationär
Signalisierung: Schwestern-Rufanlage
Alarm-Dauer: wie Schwestern-Rufanlage
Reichweite: max 50-250m
Stromversorgung Empfänger: Netzteil_(enthalten), über Schwesternrufanlage
Funk-System: Lehmann Variorec7
Produkt-Art: Komplett-Set
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Funk-Rufsystem: Puste-Sensor | Atemsensor incl. Funk-Alarmierung auf Schwesternrufanlage | VDE0834"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Eigenschaften: "Funk-Rufsystem: Puste-Sensor | Atemsensor incl. Funk-Alarmierung auf Schwesternrufanlage | VDE0834"
Zielgruppe: Demenz WG, Pflege-Einrichtung, Praxen, Tagespflege, Krankenhaus
Sender-Art: bei_Motorischen_Einschränkungen, Puste-Sender, per Atem
Anzahl Sender enthalten: 1
Tragevariante Sender: am Bett
Funk-Empfänger: stationär
Signalisierung: Schwestern-Rufanlage
Alarm-Dauer: wie Schwestern-Rufanlage
Reichweite: max 50-250m
Stromversorgung Empfänger: Netzteil_(enthalten), über Schwesternrufanlage
Funk-System: Lehmann Variorec7
Produkt-Art: Komplett-Set
Technische Daten:   Atemsensor  Ausführung: Berührungsloser Atemsensor als... mehr

Technische Daten:

 

Atemsensor 
  • Ausführung: Berührungsloser Atemsensor als Rufsignaldetektor,
  • mit Störgeräuschunterdrückung
  • Stromversorgung: Steckernetzteil 24 V DC / 200 mA
  • Einstellelemente: Umgebungsschall-Unterdrückung, Helligkeit Findelicht
  • Anzeigen:
    Am Sensorkopf: Ruf, Findelicht
    Am Gerät: Betriebsanzeige, Ruf, Rufsperrung durch Umgebungsschall
  • Schutzart: IP 30 (nicht in Nassbereichen oder bei Feuchte verwenden)
  • Abmessungen: 130 x 80 x 30 mm (B x H x T),
  • Flexibler Stahlpositionierungsarm ca. 600 mm,
  • Montageklemme 135 x 88 x 44 mm (BxHxT)
  • Sensorkopf Ø 25 mm
  • Gewicht: ca. 950 g 
  • Vario Switch Atemsensor-Basis-System Art.Nr. 210.216.00

Sendeeinheit mit Netzteil 
  • Ausführung: Atemsensor Sendeeinheit mit Netzteil
  • Meldung: Rufweiterleitung durch Funkübertragung,
  • Frequenz 869,23 MHz (sichere Sozialalarm Frequenz)
  • In Verbindung mit dem Lehmann PLUS-Empfänger der neuen Generation, wird die Funkstrecke gemäß DIN/VDE 0834 im 30 Sekunden-Rhytmus mehrfach überwacht.
  • Funksicherheit gem. DIN/EN 50134 wird zusätzlich eingehalten
  • Spannungsversorgung:
    Funkmodul: Knopfzelle 3 V (CR 2032);
    Versorgung des Basisgerätes über Steckernetzteil 24 V DC / 200 mA
  • Anzeigen: LEDs
  • Schutzart: IP 30 (nicht in Nassbereichen oder bei Feuchte verwenden)
  • Abmessungen: Funkmodul 40 x 40 x 20 mm (B x H x T);
  • Anschlusskabel (SUB-D-Buchse 9 pol.) ca. 300 mm
  • Steckernetzteil mit ca. 1800 mm Anschlusskabel
  • Gewicht: ca. 160 g
  • Zulassungen: CE, RoHS, WEEE
  • Funkmodul Plus 869 MHz 
  • Art.Nr. 210.216.09

 

Reinigung

Empfohlen wird ein weicher, leicht feuchter Lappen mit etwas Spülmittel ggfs. mit Zusatz von Desinfektionsmittel gem. DIN / EN 13727. Auf keinen Fall scheuernde oder ätzende Reinigungsmittel verwenden. Zur Reinigung lässt sich das Kissenteil abnehmen.

 
Funkempfänger Lehmann VarioRec7 "NurseCall" mit spezifischem Kabelsatz:
  • kompatibel mit Lehmann Funksendern
  • Art: UHF Schaltempfänger nach DIN/VDE 0834 + EN 50134
  • Betriebsfrequenz: 869,2125 MHz Sozialalarmfrequenz, bidirektional
  • Funkreichweite: innerhalb von Gebäuden bis 30 m (entspricht den Anforderungen der technischen Prüfstelle der Krankenkassen)
  • Bedienelemente: Display
  • Rufmeldekontakt: max. 24 V DC / max. 100 mA
  • Störmeldekontakt: max. 24 V DC / max. 100 mA
  • Anzahl einlernbarer Funksender: 63
  • Sendeleistung: bis 10mW, variabel
  • Überwachung(en): nach DIN/EN 50134 und /oder nach DIN/VDE 0834
  • Stromversorgung: 24 V DC/30 mA oder 12 V DC/50 mA aus der Rufanlage, alternativ Ausführungen mit Steckernetzteil
  • Abmessungen: 66 x 46 x 18 mm (BxHxT),
  • Länge Anschlussleitung 50-300 mm (systemabhängig)
  • Temperaturbereich: -5 °C bis +55 °C
  • Gewicht: ca. 50 g
  • Schutzart: IP 50
  • Farbe: Gehäuse grau
  • Konformität: CE (RED RL, RoHS II)

 

Top